fbpx
Oatcakes

Oatcakes

Auf der Suche nach einem kinderfreundlichen Abendessen haben wir heute diese leckeren Oatcakes, also selbstgemachte Getreideriegel, kreiert. Vollgepackt mit gesunden Körnern, Nüssen und Samen sind sie die perfekte Alternative zu gekauftem Brot und lassen sich direct warm mit der Hand essen. Die Zubereitung geht schnell (30min.) und die Oatcakes kommen wunderbar fluffig daher.

Perfekte Passform für kleine Kinderhände, gut vorzubereiten als Snack für KiTa/Büro und ideal für Heißhungerattacken während der Schwangerschaft und Stllzeit wenn ganz schnell was (nahrhaftes) her muss.

Leider habe ich beim Backen nicht mitgeschrieben, so dass ich euch hier das ungefähre Rezept aus dem Kopf wiedergebe:

Zubereitungszeit: 30min. (5 Min. Vorbereitung, 25Min. Ofen)

Zutaten: für drei kleinere Kinder oder 15 Riegel

50g Haferflocken
25g Hirseflocken
25g Kokosmehl
25g Weizenkleie
100g Kokosblütenzucker oder deine Alternative
1 EL Kakaopulver
1 TL Chiasamen
3 EL Mohn
1 EL Walnüsse gehackt
1 EL Buchweizen
2 TL Backpulver
1 Prise Meersalz
100ml Kokosöl (geschmolzen)
ca. 200ml Wasser

Anmerkung: Die Weizenkleie würde ich bei Babys auf jeden Fall weglassen da es sich hierbei um schwerverdauliche isolierte Ballaststoffe handelt. Für den Eisengehalt der Riegel ist sie aber ansonsten eine super Zutat.

Ihr könnt bei diesen Oatcakes auch ganz toll mit den Zutaten variieren! Solange das Verhältnis Mehl/Öl/Wasser ungefähr stimmt könnt ihr alle Körner, Nüsse und Samen nach Belieben austauschen und immer wieder neu kombinieren.

Zubereitung:

Ofen auf 180°C vorheizen.

Alle festen Zutaten nacheinander miteinander vermengen und dann langsam das geschmolzene Kokosöl unterheben. Am Ende Schluck für Schluck das Wasser dazugeben und unter mixen bis ein fester, klebriger Teig entstanden ist (soll nicht flüssig sein). Den Teig ca 2cm hoch in eine mit Backpapier ausgelegte Form (ca 25cm Rundform) drücken und für 25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Oatcaks sind fertig, wenn sich ein anenehmer Duft in der Küche verbreitet.

Anschliessend aus der Form stürzen und noch warm in handgerechte Stücke schneiden.
Guten Appetit!

 

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

14 + 12 =

Cookie-Einstellung

Bitte treffe deine gewünschte Cookie-Auswahl. Weitere Informationen findest Du unter Hilfe.

  • Treffe eine Auswahl um fortzufahren

    Die Auswahl wurde gespeichert!

    Weitere Informationen

    Hilfe / help

    Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhälst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen / allow all cookies:
      Jedes Cookie wie z.B. von Google-Analytics.
    • Nur Cookies dieser Webseite zulassen / allow only cookies from this website:
      Nur eigene Cookies dieser Webseite.
    • Keine Cookies zulassen / do not allow cookies:
      Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

    Zurück

    Trag' dich jetzt kostenlos für die Emailserie "So geht vegan richtig - Kritische Nährstoffe kompakt für Mutter & Kind!" ein!

    Und lerne in 10 Tagen die wichtigsten Infos zur pflanzlichen Ernährung in sensiblen Lebensphasen.

    Yeeey, du bist dabei!