fbpx
Zuckerfreie Zimtschnecken

Zuckerfreie Zimtschnecken

Industriezucker- und fast Ölfrei, Vollwert

Für viele von uns hängen liebgewonnene Erinnerungen an der guten alten Zimtschnecke, weil wir sie selbst schon zu Kinder- und Schulzeiten geliebt haben und bis zur Umstellung auf vegan auch gerne noch im Erwachsenenalter bei der nächstbesten Bäckerei eingekauft haben. Und weil unser Herz so dran hängt, werden unsere Kinder wahrscheinlich auch ihrem Charme verfallen, wenn sie das nicht schon längst sind. Was liegt da also näher, als eine gesunde, kindertaugliche, leckere und vor allem vollwertige Version des leckersten Kringelgebäcks der Welt zu erschaffen, die wir uns und unseren Liebsten guten Gewissens auftischen können?

Meine Kinder lieben diese Zimtschnecke genau wie ich und sie ist eine tolle Alternative zum klassischen Kuchen oder auch als süßes Frühstück oder Take-Away Teilchen wenns mal Busy wird… Du kannst diesen gesunden Sattmacher deinen Liebsten guten Gewissens mit in die Schule/in die KiTa/zum Job geben und vor allem kann er auch deine eigene Kaffeepause versüßen! Bon Appetit!

 

Zutaten für den Teig

500g VK Mehl

200ml Sojadrink (oder andere Pflanzenmilch)

1 Packung Hefe

1 sehr reife Banane

50ml Olivenöl

2 EL Zimt

1 Prise Salz

 

Für die Füllung

3 sehr reife Bananen (oder Apfelmus)

2 EL Zimt

50ml Olivenöl

50ml Wasser

2 Äpfel

ggf. 1 Hand voll Rosinen

 

Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

Das Mehl mit der Hefe, dem Zimt und etwas Salz (optional) vermengen. Die Banane pürieren und mit dem Öl und dem Sojadrink vermischen. Dann die flüssige Creme nach und nach unter die Mehlmischung heben bis ein gleichmäßiger geschmeidiger Teig entstanden ist. Diesen gut durchkneten und dann zugedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort (im vorgeheizten Ofen auf 30°) gehen lassen. Währenddessen die Äpfel waschen und entkernen und in kleine Stücke schneiden. Diese in einem Topf mit etwas Wasser und Zimt dünsten. Alternativ können auch Rosinen oder einfach beides verwendet werden, das verleiht den Zimtschnecken noch mehr Süße. Für die Füllung die Bananen mit dem Öl und dem Zimt zusammen pürieren und für eine cremigere Konsistenz noch einen Schluck Wasser hinzufügen (damit es nicht zu fest ist). Alternativ könnt ihr statt der Bananenmischung hier auch Apfelmus verwenden.

Den Ofen auf 150-175°C (wir haben einen Gasofen, der hat andere Temperatureinstellungen) vorheizen und eine Backform von ca. 20x30cm mit Olivenöl einfetten.

Den Teig auf einer gefetteten oder mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte auf Backblechformat ausrollen und flach drücken. Mit der Bananencreme für die Füllung bestreichen und die gedünsteten Äpfel und/oder die Rosinen gleichmäßig darauf verteilen. Nun vorsichtig den Teig von der kurzen Seite her aufrollen, bis alles in einer dicken Rolle aufgerollt ist. Bei diesem Schritt ist ein wenig Fingerspitzengefühl notwendig, damit die Füllung auch in der Rolle bleibt und nicht herausrutscht. Schneide die Rolle vorsichtig mit einem scharfen (!) Messer in ca. 3 cm dicke Scheiben und lege diese nebeneinander mit der Schnittseite nach unten in die vorbereitete Form. Bestreue das Ganze nun noch einmal mit Zimt und lasse die ungebackenen Zimtschnecken abermals 15 Minuten gehen. Dann backe sie ca. 20 Minuten unter Aufsicht aus bis sie goldbraun aber noch weich und saftig sind.

Lasse die Zimtschnecken in der Form auskühlen und trenne die einzelnen Zimtschnecken dann vorsichtig mit einem Messer voneinander ab.

TIP: Die Schnecken halten sich gut bis zum nächsten Tag (oder länger) und lassen sich einfrieren, wenn du vorsorgen willst.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

2 × 5 =