fbpx
Der wahrscheinlich weltbeste vegane Kartoffelauflauf

Der wahrscheinlich weltbeste vegane Kartoffelauflauf

Vielleicht ist Kartoffelauflauf auch für dich so ein klassisches Kindheitsrezept, was du so ohne Sahne und Eier gar nicht mehr vergleichbar hinbekommst?

Mit diesem Rezept möchte ich einen gigantisch leckeren und total kindertauglichen Kartoffelauflauf mit dir teilen, der als Grundrezept immer wieder neu variiert werden kann und so 1001 Möglichkeit gibt, unterschiedliche Gemüsesorten oder Nährstoffbomben für deine Kinder mit einzubauen. Gleichzeitig ist seine Konsistenz so angenehm fest und sämig, das ich mir kein besseres Rezept mehr vorstellen kann.

Dieser Kartoffelauflauf lässt sich warm und kalt, mit Besteck oder als Fingerfood genießen und eignet sich besonders gut zur Vorbereitung für ein anstehendes Picknick oder eine Party.

P.S: Falls du es noch cremiger haben möchtest kannst du auch noch einen Schuss Olivenöl oder vegane Sahne mit in die Sauce tun.

Zutaten für 6 Personen als Hauptgericht / Eine Auflaufform

6 mittelgroße/große Kartoffeln

6 Tomaten

1 Becher gelbe Linsen

1 Bund Spinat oder anderes Gemüse deiner Wahl

6 EL Hefeflocken

Olivenöl

Salz, Pfeffer, Kurkuma, Muskatnuss, Kräuter je nach Gusto

Zubereitung 75 Min, davon 30 im Ofen

Die Linsen wenn du voraus planst gerne über Nacht einweichen (kein Muss). Die Kartoffeln circa 20 Minuten bissfest kochen (nicht ganz gar). Die Linsen waschen und abspülen, das Einweichwasser abgießen. Dann die Linsen nach Packungsbeilage in der doppelten Menge Wasser circa 30 Minuten weich kochen. Die Kartoffeln abkühlen lassen und pellen. Die Linsen mit etwas Salz, Pfeffer, Kurkuma, Muskatnuss und ggf. Gewürzen deiner Wahl (Oregano, Curry oder Paprikapulver) mit 200ml Wasser zusammen pürieren so das eine dickflüssige Masse entsteht. Davon 1/3 abnehmen. 2/3 der Linsen nochmal mit etwas mehr Wasser zu einer normal flüssigen Creme pürieren und gut würzen. Den rohen Spinat (oder dein Wahl-Gemüse) mit dem letzten Drittel der Linsencreme und 3 EL Olivenöl zu einer dickflüssigen Masse vermixen und ggf. nochmal nachwürzen.

Nun den Ofen auf 175C vorheizen und eine Auflaufform für 6 Personen (sonst Mengen entsprechend anpassen) mit Olivenöl bepinseln. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Dann die unterste Schicht mit Kartoffeln auslegen. Die Tomaten waschen und ebenso in Scheiben schneiden. Auf die Kartoffeln eine Schicht Tomaten legen und nach diesem abwechselnden Muster die gesamte Auflaufform befüllen. Zum Schluss die Linsensauce darüber gießen und dann das Gemüse-Linsen-Topping für die Kruste auf der Oberfläche verteilen. Eine gute halbe Stunde im Ofen backen bis der Auflauf goldbraun wird.

Am besten noch ein paar Minuten abkühlen lassen bevor du die ersten Stücke rausschneidest, da die Masse noch nachdickt und die einzelnen Stücke somit an mehr Halt gewinnen und nicht auf dem Teller zerlaufen. Vor dem Aufteilen der Stücke nun den Auflauf noch mit den Hefeflocken bestreuen. Warum die Hefeflocken nicht gleich mit ins Topping fragst du dich jetzt vielleicht? Hefeflocken bzw. die enthaltenen B-Vitamine sind hitzeempfindlich und würden beim Backen im Ofen fast gänzlich zerstört werden.

Wenn du den Auflauf als Hauptgericht isst, passt dazu am besten ein frischer Salat. Die Reste können am nächsten Tag gut mit in die Lunchbox gepackt werden oder als kleine Appetizer in Fingerfood-Häppchen geschnitten werden. Guten Appetit!

Dir gefällt das Rezept? Dann freue ich mich über deinen Kommentar oder deinen Weiterempfehlung!

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

zwei × 2 =

Trag' dich jetzt kostenlos für die Emailserie "So geht vegan richtig - Kritische Nährstoffe kompakt für Mutter & Kind!" ein!

Und lerne in 10 Tagen die wichtigsten Infos zur pflanzlichen Ernährung in sensiblen Lebensphasen.

Yeeey, du bist dabei!