fbpx
1. Monat – Schwangerschaftsbericht

1. Monat – Schwangerschaftsbericht

Wie alles begann…

Es ist der 24.12.2016 und nachdem meine unregelmäßige Periode (ich stille nachts noch) nun über zwei Wochen verspätet ist mache ich „zur Feier des Tages“ an Heiligabend einen Schwangerschaftstest. Schliesslich will ich ja die Feiertage nicht feuchtfröhlich begiessen wenn sich da schon ein kleiner Bauchbewohner eingenistet hat. Ganz aufgeregt schleiche ich mich heimlich ins Bad… immerhin sind wir bei meiner Familie zu Besuch und es soll ja erstmal keiner mitkriegen. Warten, warten, warten…da sind zwei Striche! Ich bin schwanger! Wenn auch erstmal schwach, so lässt sich doch der zweite Strich doch nicht wegblinzeln sondern wird mit den Minuten immer stärker. Aufgeregt, glücklich und irgendwie bestätigt lege ich den Test erstmal beiseite und warte auf den richtigen Moment ihn meinem Mann zu zeigen. „Merry Christmas“ sage ich ihm mit einem breitem Grinsen im Gesicht. Was für ein Weihnachtsgeschenk!

Zur Ernährung

Da wir mit dieser Schwangerschaft nicht wirklich gerechnet hatten habe ich auch keinerlei Nahrungsergänzungsmittel (außer das obligatorische B12) wie z.B. Folsäure eingenommen, die zu Beginn einer Schwangerschaft offiziell empfohlen werden. Bei einer geplanten Schwangerschaft würde ich ein großes Blutbild mit den „vegan-sensiblen“ Nährstoffen wie B12, Calcium, Eisen, Magnesium, Zink, B2 und B6 sowie Jod (Urintest) empfehlen. Immerhin entwickelt sich der Embryo gerade in den ersten drei Monaten, in denen du zumindest anfangs noch nicht einmal von deiner Schwangerschaft weißt, immens und legt die Grundlagen für viele lebenswichtige Organe und Körperfunktionen. Da möchte Frau doch wissen daß ihr Körper optimale Startvoraussetzungen (in Form von optimalen Blutwerten) für das neue Leben bietet. Ich klopfe mir innerlich auf die Schulter das ich mich in den letzten Monaten trotz Doppelbelastung durch die noch sehr kleinen Zwillinge (gerade 1Jahr), die einiges an Nährstoffpolstern und Energie so aus der Mama raus saugen 😉 sehr gesund und ausgewogen ernährt habe mit viel frischem Bio-Gemüse, Vollkornprodukten und vor allem viel Rohkost, ausreichend Omega3-Fettsäuren etc..

Mein Ernährungstipp an dieser Stelle

Selbstgemachte grüne Smoothies mit einem hohen Anteil an rohem grünen Blattgemüse. Die gibt’s bei uns jeden Tag zum Frühstück. Sie bieten einen hohen Anteil an Folsäure, die besonders in der Schwangerschaft wichtig ist um Entwicklungsdefekten beim Embryo vorzubeugen. Außerdem sind sie einfach lecker und schmecken auch Geschwisterkindern – mit etwas weniger Wasser wie Brei oder Joghurt gelöffelt wunderbar.

Mein vielleicht bester Ernährungstipp an dieser Stelle ist *tam tam* Rohkostkuchen: Dadurch wird gleichzeitig dein Verlangen nach Süßem und Schokolade befriedigt und du versorgst dich mit reichlich Vitalstoffen und Energie ohne dabei raffinierten Zucker zu konsumieren! Die Grundzutaten sind meist Trockenfrüchte und Nüsse – beides sehr gesunde Vitamin- und Fettlieferanten (Ja, Fett ist gesund wenn es aus der richtigen Quelle kommt). Ganz nebenbei ist die Zubereitungszeit meist um ein Vielfaches kürzer als bei einem gebackenen Kuchen. Da kann deine ganze Familie einschließlich Kinder ohne schlechtes Gewissen (der Mama) hemmungslos schlemmen und sich gleichzeitig etwas Gutes tun!

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

11 + 14 =

Cookie-Einstellung

Bitte treffe deine gewünschte Cookie-Auswahl. Weitere Informationen findest Du unter Hilfe.

  • Treffe eine Auswahl um fortzufahren

    Die Auswahl wurde gespeichert!

    Weitere Informationen

    Hilfe / help

    Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhälst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen / allow all cookies:
      Jedes Cookie wie z.B. von Google-Analytics.
    • Nur Cookies dieser Webseite zulassen / allow only cookies from this website:
      Nur eigene Cookies dieser Webseite.
    • Keine Cookies zulassen / do not allow cookies:
      Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

    Zurück

    Trag' dich jetzt kostenlos für die Emailserie "So geht vegan richtig - Kritische Nährstoffe kompakt für Mutter & Kind!" ein!

    Und lerne in 10 Tagen die wichtigsten Infos zur pflanzlichen Ernährung in sensiblen Lebensphasen.

    Yeeey, du bist dabei!