fbpx
Aus der Reihe: 10 Gründe gegen Milch

Aus der Reihe: 10 Gründe gegen Milch

Warum du und auch deine Kinder keine Kuhmilch trinken müssen um mit genügend Kalzium versorgt zu sein oder um sich vor Osteoporose zu schützen und aus welchen Gründen Milch auch sonst nicht auf den Speiseplan gehört. Einfach erklärt und praktisch zur Hand falls du im richtigen Moment noch Argumente benötigst.

Grund1: Milch ist eine Säuglingsnahrung
Grund2: Milch kann krank machen
Grund3: Milch ist ein Allergen
Grund4: Milch kann die Knochen schwächen und damit Osteoporose begünstigen
Grund5: Milch ist unverdaulich
Grund6: Milchwirtschaft ist tödlich
Grund7: Milch enthält Antibiotika und andere Schadstoffe
Grund8: Milch ist kein Grundnahrungsmittel sondern ein hochverarbeitetes Industrieprodukt
Grund9: Milch ist ein Klimakiller
Grund10: Milch verschwendet Steuergelder und zerstört lokale Wirtschaft

 

Grund 5: Milch ist unverdaulich (Laktoseintoleranz)

Milliarden von Menschen leiden in Deutschland und anderen Teilen der Welt an Laktoseintoleranz. Das heisst der in der Milch enthaltene Milchzucker kann im Dünndarm nicht von körpereigenen Enzymen aufgespalten werden wodurch die Betroffenen an quälenden Magen-Darm-Beschwerden wie Bauchkrämpfen, Durchfall oder Übelkeit leiden. Da Milch von Säugetieren aber von Natur aus als Säuglingsnahrung konzipiert ist produziert der Großteil der Menschen ab dem dritten Lebensjahr immer weniger Laktase (Milchzucker spaltendes Enzym). Das Verdauungssystem stellt sich nach und nach auf feste Nahrung um und ist mit zunehmendem Alter nicht mehr auf den Konsum von Muttermilch angewiesen. Daher kann bei einer Laktoseintoleranz kaum von einer Krankheit sondern vielmehr von dem Resultat eines natürlichen Prozesses gesprochen werden. Vielmehr könnte man von einem krankhaften oder zumindest manipulierten Verhalten vieler Menschen sprechen, die sich ein für sie unnatürliches Lebensmittel zuführen möchten obwohl sie es nicht vertragen und es bei Ihnen zu Schmerzen und anderweitigen Beschwerden führt. Das alles nur wegen einer wirksamen Werbeindustrie die den Menschen glauben macht das Kuhmilch ein für den erwachsenen Menschen unverzichtbares Nahrungsmittel ist.

Dabei gibt es heutzutage wirklich unzählige Kuhmilchalternativen auf pflanzlicher Basis (bis hin zu „Käse“), die gesundheitliche Vorteile bieten, lecker schmecken und schnell selbst zubereitet oder eingekauft sind.

 

Weitere Nachteile die durch den Konsum von Kuhmilch entstehen findet ihr in den anderen Artikeln der Reihe. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

sechzehn + 8 =

Cookie-Einstellung

Bitte treffe deine gewünschte Cookie-Auswahl. Weitere Informationen findest Du unter Hilfe.

  • Treffe eine Auswahl um fortzufahren

    Die Auswahl wurde gespeichert!

    Weitere Informationen

    Hilfe / help

    Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhälst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen / allow all cookies:
      Jedes Cookie wie z.B. von Google-Analytics.
    • Nur Cookies dieser Webseite zulassen / allow only cookies from this website:
      Nur eigene Cookies dieser Webseite.
    • Keine Cookies zulassen / do not allow cookies:
      Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

    Zurück

    Trag' dich jetzt kostenlos für die Emailserie "So geht vegan richtig - Kritische Nährstoffe kompakt für Mutter & Kind!" ein!

    Und lerne in 10 Tagen die wichtigsten Infos zur pflanzlichen Ernährung in sensiblen Lebensphasen.

    Yeeey, du bist dabei!